Opel-Zoo Kronberg

von Opel Hessische Zoostiftung

Der Opel-Zoo in privater Trägerschaft der ‚von Opel Hessische Zoostiftung‘ liegt inmitten der reizvollen Hänge des Vordertaunus zwischen den Städten Kronberg und Königstein. Er präsentiert rund 1.600 Tiere aus über 220 überwiegend aus Afrika, Asien und Europa stammenden Arten. Dazu gehören die einzigen Elefanten in Hessen, Giraffen, Zebras, Rote Pandas, Geparde, Brillenpinguine und viele andere mehr. Die Tiere in sozialen Verbänden, in naturnahen Gehegen und möglichst ohne sichtbare Grenzen zwischen Mensch und Tier zu zeigen, war bereits 1956 das Ziel des Zoogründers Dr. h.c. Georg von Opel. Auf dem 27 ha großen Zoogelände ermöglichen Rundwege und Lehrpfade ungehinderte Einblicke in die abwechslungsreich gestalteten Gehege wie sie sonst nur bei Freilandbeobachtungen möglich sind. Große Abenteuerspielplätze ergänzen das Angebot für Kinder, im Streichelzoo und beim Pony- oder Kamelreiten erleben sie ihre Lieblingstiere hautnah. Auch Forschung und Artenschutz standen im Opel-Zoo von Beginn an im Mittelpunkt. Heute werden hier die internationalen Zuchtprogramme für Mesopotamische Damhirsche und Hirscheber koordiniert. Zudem finanziert der Zooträger seit 2014 die Stiftungsprofessur ‚Opel -Zoo Tiergartenbiologie‘ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, womit der Opel-Zoo neue Wege in der Forschungstätigkeit deutscher Zoologischer Gärten beschritt.

Eröffnung:

1956

 

Fläche:

27 ha

 

Tierbestand:

1.595 Tiere in 219 Arten

 

aktualisiert:

2. Mai 2019

Mitgliedschaften in anderen Zooverbänden:

EAZA, WAZA

 

Besuche 2017:

529.042

 

Besuche 2018:

545.129

Kontakt

Georg von Opel Freigehege für Tierforschung

Am Opel-Zoo 3

D-61476 Kronberg im Taunus

 

Tel.: 0049 - 6173 - 325 903 0

Fax: 0049 - 6173 - 32 59 03 11

 

E-Mail: info@spam.opel-zoo.de


Fotos: Opel-Zoo