Zoo Schwerin

Eingebettet zwischen den Schweriner Seen liegt der Zoo der Landeshauptstadt. Als moderner Artenschutz-Zoo hält der Zoo Schwerin viele seltene und bedrohte Tierarten. In naturnahen Anlagen können Besucher hier u.a. den in der Natur ausgerotteten Davidshirsch sehen, aber auch andere vom Aussterben bedrohte Arten können beobachtet werden. Darunter auch als einzige Vertreter ihrer Art im hohen Norden die Südlichen Breitmaulnashörner und die Großen Ameisenbären. Die Zooanlage ist besonders durch ihre vielfältigen und abwechslungsreichen Landschaften geprägt. In diese fügen sich die weitestgehend naturbelassen und großzügigen Gehege ein. Mitten im Zoo befindet sich eine weitläufige Teichanlage, die nicht nur Kubaflamingos und Rosapelikane beherbergt, sondern auch ein Hotspot für die einheimische Biodiversität ist. Mit dem südamerikanischen Humboldthaus und der über 8000 Quadratmeter großen Nashornsavanne hat der Zoo in den letzten Jahren moderne Besucherhighlights geschaffen. Aktuell entsteht das Rote-Liste-Zentrum. Hier wird den Besuchern ab 2021 die Rote Liste der IUCN näher gebracht und an verschiedenen Arten erläutert. Neben Asiatischen Löwen, Rothschild-Giraffen und Gelbrückenduckern, können auch sehr kleine Arten entdeckt werden. In der Zooschule findet praxisnaher Unterricht für jährlich etwa 10.000 Schülerinnen und Schüler statt. Weitere Einrichtungen für Umweltbildung sind das Forscher-Camp und die Waldschule. Hier stehen den Zoogästen Mikroskope mit zahlreichen Präparaten zur Verfügung. Der Zoo Schwerin arbeitet eng mit dem Programm „Citizen Conservation“ zusammen und führt hierfür die Zuchtbücher verschiedener Amphibienarten. Das EEP sowie das internationale Zuchtbuch für südamerikanische Riesenotter wird von Schwerin aus geführt. Für die Besucher steht auf dem Gelände das kleinste Hotel Schwerins zur Verfügung. Bis zu sechs Personen finden im gemütlichen Baumhaus Platz und können inmitten von Pekaris, Nasenbären und Rückenstreifenkapuzinern das wilde WG-Leben beobachten. Und auch Heiraten kann man im Zoo Schwerin. Für wild Verliebte wird die Afrika-Hütte mit individuell abgestimmtem Programm zur Trauungslocation.

Eröffnung:

1956

 

Fläche:

25 ha

 

Tierbestand:

1.461 Tiere in 140 Arten

 

aktualisiert:

2. Mai 2019

Mitgliedschaften in anderen Zooverbänden:

EAZA

 

Besuche 2017:

176.328

 

Besuche 2018:

179.897

Kontakt

Waldschulweg 1

D-19061 Schwerin

 

Tel.: 0049 - 385 - 39 55 10

Fax: 0049 - 385 - 39 55 130

 

E-Mail: info@spam.zoo-schwerin.de


Fotos: Zoo Schwerin